Nero`s Hundeforum
   Home » Erste Hilfe für den Hund » Bisswunden

Bisswunden

Bisswunden

Bisswunden entstehen bei Raufereien von Hund und Katze oder Hund und Hund. Durch die Fangzähne werden dem Tier tiefe, lochartige Verletzungen beigebracht. Teilweise können dabei Teile der Haut abgerissen werden und es entstehen Wundhöhlen. Die meisten Bisswunden sind am Hals, den Schultern oder Gliedmassen zu finden. Sichtbar sind meist nur kleine Löcher auf der Hautoberfläche. In den meisten Fällen bluten sie kaum. Allerdings werden bei solchen Bissen sehr oft die darunter gelegenen Gewebe verletzt. Bei Bisswunden kann es durch Bakterien im Speichel zu Infektionen kommen. Ebenfalls dringen in die Wunde pathogene Erreger von außen ein.

Symptome: Die betroffenen Stellen sind sehr schmerzhaft. Im Fell des Tieres sind Blutspuren zu finden.

Erste Hilfe: Es muss verhindert werden, dass der Hund die Wunde ableckt. Die Blutung muss gestillt werden. Anschließend werden mit einer gebogenen Schere die Haare rund um der Wunde abgeschnitten. Jetzt kann die Verletzung gereinigt und desinfiziert werden. Nun kann ein Verband angebracht werden. Je nach Verletzung sollte eventuell ein Tierarzt aufgesucht werden.

Drucken 21-02-2011 10:33:17

Impressum - Statistik