Nero`s Hundeforum

mit Themen rund um den Hund
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 21:41

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 17:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 400
Hallo,

fast jeder werdende Hundebesitzer macht sich Gedanken über das Geschlecht des neuen Familienmitglied.
Soll es weiblich oder männlich sein. :?:
Angeblich sollen Hündinnen anhänglicher und Rüden selbständiger und dominanter sein. :?:
Wir hatten das Glück, dass wir uns über das Geschlecht unserer Hunden keine großen Gedanken
machen mussten. Wir hatten keine Wahl. Gismo war ein Mädchen aus dem Tierheim und der Nero hatte keine Geschwister.
Das Verhalten hängt meiner Meinung nach vom jeweiligen Hund ab. Man kann den Charakter oder Wesenszüge
nicht pauschal am Geschlecht festmachen.
So gibt es auch sehr zickige Rüden und auch rüpelhafte Hündinnen. :!:

Gruß Andrea


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Di 25. Jan 2011, 07:54 
Offline

Registriert: So 10. Jan 2010, 09:43
Beiträge: 80
Huhu,

ich kann dazu nur sagen, dass es nicht auf das Geschlecht ankommt.
Meinen ersten Hund ( Kevik) ein Rüde bekam ich mal eben so, bei einem Besuch ,geschenkt.
Dem ehemaligen Besitzer war es zu viel arbeit...... Morgens ganz früh aufstehen zum Gassi gehen und und und
Er war so was von treu und anhänglich , war ne tolle Zeit mit ihm.
Laika, habe ich als Welpe dazugenommen, damit Kevik nicht so alleine in den 4 Std. war.
Die Zwei waren ein Herz und eine Seele.
Auch später wie Laika geschlechtsreif wurde...... keine Probleme.
Laika war auch sooo ein dankbaren Hund. Beide durften immer überall hin mit.
Auch später wie Laika nur noch alleine bei mir war. Sie war eine ganz tolle
Nun habe ich wieder eine Hündin, Luna :lach:
Sie ist aus dem Tierheim, war 1 i/2 Jahre alt..... auch eine ganz süße
Anhänglich , verspielt verschmust.
Jeder Hund hat mir viel Freude bereitet, wollte keinen Missen :D

Laika und Luna habe ich mir nach Gefühl ausgesucht. Es muß einfach passen...
Und nicht ob es ein RÜde oder eine Hündin ist.
Jeder hat so seine Macken, wie wir auch .... grins

Vielleicht hilft das bei einer Entscheidung

Gruß Anna Rosa


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Mi 26. Jan 2011, 14:54 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
seh ich auch so.
Egal ob Rüde oder Hündin. Passen muss es.

Und es ist auch ein klares Vorurteil, dass Hündinnen leichtführiger wären als Rüden.

Richtig ist allerdings, dass es beim Streit zwischen Hündinnen meist heftiger zugeht als bei Rüden. Also Vorsicht, wenn man sich zwei Hunde anschaffen möchte.
Trotzdem ist das keine allgemeingültige Regel. Kenne auch Hündinnen, die hatten noch nie Stress untereinander...

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Mi 26. Jan 2011, 17:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 400
Daniela hat geschrieben:
Richtig ist allerdings, dass es beim Streit zwischen Hündinnen meist heftiger zugeht als bei Rüden. Also Vorsicht, wenn man sich zwei Hunde anschaffen möchte.
Zitat:

Hallo Daniela,

das stimmt allerdings. Ich muss auch zugeben, dass ich dieses Imponiergehabe von den Rüden erst mal
kennenlernen musste. Bei unsere Hündin wusste man genau, wenn sie einen anderen Hund nicht leiden konnte, dann war das auch ernst gemeint. :boxen:
Da musste man nicht erst überlegen, ist die jetzt wütend oder macht die nur so. :?:
Bei Rüden wird eher eine riesen Schau abgezogen und eigentlich meinen die es gar nicht so. (wie bei den Zweibeinern)

Gruß Andrea


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2011, 10:18 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Stimmt ;)

Rüdengehabe kennen wir auch ;)

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Mo 4. Jul 2011, 14:40 
Offline

Registriert: Mi 29. Jun 2011, 12:40
Beiträge: 2
Wir haben zum zweiten Mal eine Hündin und sind mit ihr sehr glücklich. Nachdem Rüden sehr dominant sind und eine strenge Führung brauchen, haben wir uns für ein Mädchen entschieden, da in unserem Haushalt auch nur Frauen leben.

_________________
Wenn man einen Menschen in Freundschaft liebt, wünscht man ihn glücklich zu sehen. (Sully Prudhomme Riester Rente)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Mo 4. Jul 2011, 15:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 400
daga24 hat geschrieben:
Wir haben zum zweiten Mal eine Hündin und sind mit ihr sehr glücklich. Nachdem Rüden sehr dominant sind und eine strenge Führung brauchen, haben wir uns für ein Mädchen entschieden, da in unserem Haushalt auch nur Frauen leben.

Hallo Daga24,
zunächst einmal herzlich Willkommen bei Nero's Hundeforum. Wie ich sehe hast du dich schon einwenig in unsere Runde
eingelesen. Wir wünschen dir viel Spaß.
Wir hatten auch vor Nero eine Hündin. Ich kann allerdings nicht sagen, dass der Nero schwieriger zu erziehen war als unser Mädchen Gismo. Jeder hat halt so seine Ecken und Kanten.
Gruß Andrea :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Fr 8. Jul 2011, 11:36 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Ich habe ja zwei Rüden und wir haben mit Dominanz keinerlei Probleme. Auch untereinander sind die Rollen klar verteilt.
Ich glaube nicht, dass Hündinnen weniger Konsequenz brauchen als Rüden...

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 03:02 
Offline

Registriert: Mi 24. Okt 2012, 20:23
Beiträge: 1
da hast du recht...aber viel mehr hängt es von dem herchen ab, wie dieser sein tier erzieht und was er ihm beiebringt





_______
klick


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rüde oder Hündin
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 11:10 
Offline

Registriert: So 27. Dez 2009, 19:52
Beiträge: 194
Hallo,
ich muss aktuell auch was sagen zu dem Thema. Wir haben seit fünf Wochen eine zweite Hündin zu unserem Mopspärchen bekommen. Seit ein paar Tagen geht die Post ab. Emma hat sich schon mehrmals auf die Neue "Omidee" gestürzt und zwar so extrem, dass wir dazwischen mussten. Ich wusste mir nicht anders zu helfen, ich habe Emma einfach hochgehoben, obwohl man das eigentlich nicht sollte. Ich habe mehrmals laut: "Schluss" gerufen, das hat die gar nicht interessiert, da musste ich schnell eingreifen. Henry war echt geschockt, geht aber Gott sei Dank nicht auch noch dazwischen. Ich bin jetzt mal gespannt, was weiter passiert.
LG Claudia


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de