Nero`s Hundeforum

mit Themen rund um den Hund
Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 07:05

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Mi 6. Okt 2010, 16:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 404
Bei der Kastration werden die Keimdrüsen des Vierbeiners (Hoden beim Rüden und die Eierstöcke bei der Hündin) operativ entfernt. Dieser Eingriff ist in Deutschland eigentlich nach dem deutschen Tierschutzgesetz verboten und darf nur nach sorgfälltiger Prüfung und nach ärztlicher Rücksprache durchgeführt werden. Sie darf auch um die Vermehrung der Tiere zu kontrollieren durchgeführt werden. Fast alle Abgabetiere aus den Tierheimen sind kastriert.
Bei Hündinnen wird der Eingriff vorgenommen, damit es keinen ungewollten Nachwuchs gibt, um die Läufigkeit zu verhindern und um Schreinträchtigkeiten vorzubeugen. Viele Hündinnen werden schon vor der ersten Läufigkeit kastriert, was das Risiko der Tumorbildung im Gesäuge vermindern soll.
Beim Rüden führen starker Geschlechtstrieb, Streunen und Aggressivität oft zur Kastration.
Das Für und Wieder sollte also wirklich ernsthaft und von Fall zu Fall geprüft, und auch mit einem Tierarzt besprochen werden. Man kann nämlich nicht generell davon ausgehen, dass ein Rüde, der aggressiv gegenüber Rivalen ist, nach einer Kastration keine Konflikte mehr hat. Eine Verhaltenstherapie sollte vor dem Eingriff stehen.
Nach dem Eingriff ändern einige Hunde ihr Verhalten.
Sie können ruhiger werden, der Spieltrieb kann abnehmen und das Körpergewicht kann zunehmen. Außerdem können Harninkontinenz bei Hündinnen und eine Fellveränderung als Nebenwirkung der Kastration auftreten.

Unsere erste Hündin Gismo wurde nicht kastriert. Wir hatte auch all die Jahre keine Probleme damit. Zweimal im Jahr wurde sie läufig. Sie mußte dann in der Wohnung so eine Hose tragen, was sie auch geduldig über sich ergehen ließ. Wir konnten Sie auch weiter im Wald frei laufen lassen, sie büxte nie aus und gehorchte immer auf's Wort.

Beim Nero ging das auch etwa vier Jahre gut. Er interessierte sich zwar sehr für die wohlrichenden Damen, ließ sich aber auch immer sehr gut abrufen. Und dann gab es diese Hündin in unserer Nachbarschaft und es war vorbei. Ich hätte nie gedacht, dass ein Hund Tag und Nacht so nerven kann. Er wollte nur noch raus, winzelte und hechelte, lief ruhelos in der Wohnung umher, schlief nicht. Man konnte ihn nicht beruhigen oder ignorieren, nichts half.
Im Wald ging er nun auch immer häufiger seiner Nase nach. Wir haben uns dann zur Kastration entschieden und es bisher nicht bereut. Er hat sich vom Wesen her nicht verändert.
Er ist verspielt, frech zu anderen Rüden und er findet die Damenwelt immer noch sehr interessant. Allerdings frisst er jetzt auch viel lieber und wir müssen schon auf sein Gewicht achten.

Gruß Andrea :lach:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Do 7. Okt 2010, 09:39 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Ich habe ja auch zwei Rüden und meine Meinung ist wie folgt:

Solange ein Hunde keine Probleme hat so wie Nero, werde ich meine Hunde nicht kastrieren lassen.
Pjakkur ist in dieser Hinsicht sehr gut händel- und immer abrufbar. Auch bei heißen Hündinnen. Den Butz kann ich sogar von heißen Hündinnen runterrufen. Sein Problem ist nur, dass ihm die Damenwelt zu Füßen liegt. Er ist ja Zuchrüde und weiß halt, wie es geht :lach: Bisher hat ihn noch jede Hündin rangelassen und größere Rassen haben sich auch schon für ihn hingelegt. Das fanden die Herrchen/Frauchen allerdings weniger amüsant, da sie der festen Meinung waren, dass IHR Mädchen sowas nicht macht. Butz ist einfach schön und charmant und weiß es auch :lol:

Hündinnen vor der ersten Hitze kastrieren zu lassen halte ich persönlich für nicht sinnvoll. Diese Hunde haben nicht die Chance richtig erwachsen zu werden. Sie behalten oft ihr Kindchenschema, da sie keinen richtigen Hormonwechsel mitmachen. So kann sich ihr Charakter nicht voll entwickeln und sie werden oft nicht sehr selbstbwusst. Meiner Meinung nach sollte man zumindest die erste Hitze der Hündin abwarten.

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 09:19 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
So, nun ist es doch soweit. Dem Pjakkur steht die Kastration ins Haus ;)
Ende letzten Jahres bekam unsere Nachbarin eine kleine süße Sheltie Hündin. Die wurde nun vor ein ca. 2 Wochen heiß. Während das den Butz gar nicht interessierte, wurde Pjakkur in der ersten Woche zunehmend unruhiger und jammerte vor sich hin. In der zweiten Woche schlief er nicht mehr, tigerte nur noch durchs Hause, hechelte, heulte nachts den Mond an und begann den Butz anzupöbeln. Letzten Mittwoch dann standen die beiden gegeneinander und der Pjakkur fing sich ein blutiges Ohr ein. Da hat es mir gereicht! Ab zum TA und eine Hormonspritze verabreichen lassen. Seit Samstag ist mein Hund nun wieder ganz normal. Und Pjakkur und Butz kuscheln sogar zusammen.
Deshalb habe ich mich jetzt doch beim Pjakkur für eine Kastration entschieden. Wir haben schon ziemlich gelitten und das muss ja nicht sein (Frauchen hat nämlich auch ne Woche nicht geschlafen.... Wollte schon den Mond mitanheulen ;) War ja auch blöderweise noch Vollmond ;) ) Er soll ja nicht decken.

Allerdings heißt es dann 25% weniger Futter oder 25% mehr Sport. Mal sehen, für was wir uns entscheiden ;)

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 16:54 
Offline

Registriert: Do 21. Jan 2010, 19:04
Beiträge: 152
Hallo Daniela, Hallo Pjakkur,

ich leide richtig mit euch. :shock: Mir ist ja ähnlich ergangen. Schuld war diese Hündin aus Spanien, die bei uns im Haus wohnte. (Ironie des Schicksals: kurz nach meiner Kastration zog sie weg) :o Ich konnte nur noch an Sie denken, egal ob Tag oder Nacht. Herrchen war ganz schön genervt, weil der ja arbeitet während ich unterm Schreibtisch liege.
Ich glaube mein Jammern und Winseln hat den ganz wahnsinnig gemacht. Und so wurde ich entmannt.
Am Schlimmsten waren die zehn Tage mit diesem Trichter auf dem Kopf. :krank: Aber auch die gehen vorbei.
Eigentlich fühle ich mich nicht anders als vorher. Hundemädchen finde ich immer noch super toll.
Aber es ist nicht mehr so, dass ich Tag und Nacht nur noch an sie denke.
Also Kopf hoch es ist nicht so schlimm.
Allerdings die Sache mit dem Futter kommt mir auch komisch vor. Das Frauchen wiegt meine Tagesration immer ab und
achtet sehr auf mein Gewicht. Allerdings soll es auch Vierbeiner geben, die auch nach einer Kastration keine Figurprobleme
bekommen.


Gruß Nero :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 18:17 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Hallo Nero,

10 Tage Trichter??? :?: Unser TA meinte, eine Woche... Aber um dem Trichter zu entgehen, war mein Frauchen so nett und hat heute bei ihrer Bekannten Judith einen OP-Anzug besorgt. Das ist quasi ein Body und dadurch soll ich nirgends dran kommen. (http://www.shop24kreativ.de/epages/6163 ... SubProduct) Damit kann ich besser leben als mit dem Trichter.

Ich denke auch, dass es mir nach der Kastration besser geht. Die Spritze hat mir, wie gesagt, schon sehr geholfen. Fühle mich viel besser.

Liebe Grüße
Pjakkur

P.S. Der Butz durfte heute wieder Decken. EIn bisschen neidisch bin ich schon... :roll:

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Mi 26. Jan 2011, 17:17 
Offline

Registriert: Do 21. Jan 2010, 19:04
Beiträge: 152
Hallo Pjakkur,
du hast wirklich ein ganz tolles Frauchen. :respekt: Die hat ja immer gleich alle super Sachen zur Hand.
Danke für den Link.
Also mit so nem Anzug hast du bestimmt keine Probleme, vielleicht juckt dich die Naht an den nicht mehr vorhandenen,äh :?:
du weißt schon. Ich musste mich die ganze Zeit mit diesem doofen Trichter rumärgern. Alles was ich auch versuchte um den kaputt zu machen, scheiterte schon im Ansatz. Na ja, meine Zweibeiner haben auch gelitten, weil ich denen dieses
Trichterteil öfter in die Beine gerammt habe. :twisted: Ach ja. Und diverse Malerarbeiten mussten auch durchgeführt werden. Weil ich an der Wand entlang geschrammt bin. Der Trichter war so ramponiert, dass Frauchen den mit Packband kleben musste.
Vielleicht kann dein Frauchen ein Foto von dir im OP-Anzug machen. Du siehst bestimmt super aus.
Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht.

Gruß Nero


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2011, 10:20 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Klar, Fotos im Anzug werden nachgeliefert ;)
Warten noch auf den Anzug (muss noch geliefert werden) und dann kann es losgehen.
Ich schätze mal nächste Woche...

Ich werde berichten!

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Fr 28. Jan 2011, 17:16 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
So, jetzt ist es amtlich.
Am Dienstag wird der Pjakkur kastriert.

Bilder im Body folgen ;)

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Sa 29. Jan 2011, 15:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 404
Hallo,
wir denken an euch
Gruß Andrea und Nero


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro oder Contra Kastration
BeitragVerfasst: Di 1. Feb 2011, 19:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 404
Daniela hat geschrieben:
So, jetzt ist es amtlich.
Am Dienstag wird der Pjakkur kastriert.

Bilder im Body folgen ;)

Hallo, Pjakkur und Daniela,
jetzt habt ihr das Schlimmste Überstanden.
Liebe Grüße und gute Besserung :krank:
Andrea und Nero.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de