Nero`s Hundeforum

mit Themen rund um den Hund
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 13:53

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pudelpflege
BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2010, 16:47 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Ich finde, Pudel haben hier ein eigenes Thema verdient.

Dann kann ich gleich mal mit ein paar Wahrheiten und Unwahrheiten aufräumen :lol:

Wahr: ein Pudel verliert keine Haare
Unwahr: die Pflege ist extrem aufwendig
--> das stimmt nur, wenn man seinen Pudel in einer Showfrisur scheren lässt.
Scheren ist beim Pudel allerdings unabdingbar, da er sonst zuwuchert, da sein Fell nicht aufhören würde zu wachsen. Ungeschorene Pudel gibt es also nicht. Nur welche ohne "Frisur".
Meine Pudel sind Wald und Wiesen Lockenwölfe und sind pflegeleicht geschoren (siehe im Hundelexikon unter Pudel: das sind meine Jungs Butz und Pjakkur). Ich investiere in die Fellpflege fürs Bürsten täglich ca. 5 Minuten pro Hund. Also nicht die Welt. Meistens mache ich das in den WErbepausen. Die müssen ja schließlich auch für was gut sein ;) Allerdings sollte man auf eine gute Bürste achten und keine Billigware kaufen. (Hab den Fehler selbst schon gemacht. war weder für die Hunde noch für mich ein Vergnügen....)
Alle fünf Wochen lasse ich meine Hunde scheren, bade sie vorher aber selbst. Das spart Kosten. Für das Trocknen ist dann allerdings ein Profi Hundeföhn unabdingbar. Sonst föhnt man sich bei Pudeln dumm und dämlich. Der Föhn macht sich allerdings auch schnell bezahlt.

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudelpflege
BeitragVerfasst: Do 11. Feb 2010, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 09:56
Beiträge: 47
Wohnort: St. Ingbert
Hallo Daniela,

ich bin mit einem Pudel aufgewachsen.
Er kam als Findelkind zu uns, auf den ersten Blick konnte man weder Rasse, noch hinten und vorn erkennen :lol:
Das Fell war dermaßen verfilzt, da half nur noch Kahlschlag. Nachdem die Haare nachgewachsen waren, entpuppte er (sie) sich als wunderschöner Königspudel. Ein verdammt pfiffiger Hund und zudem wirklich pflegeleicht in Sachen Erziehung und Haarkleid.
Allerdings mag ich diese aufgestylten "Modepuppen" weniger. (ich weiß, der Hund kann nix dafür :gassi1: )

_________________
Gruß
Thorsten


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudelpflege
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 05:46 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Hallo Torsten,

Großpudel sind sehr majestätisch finde ich. Welche Farbe hatte sie denn ?


ich mag diese furchtbaren Frisuren auch nicht, wobei einige nicht nur eine bloße Modeschöpfung sind, sondern einen geschichtlichen Hintergrund haben. Wissen allerdings nur die Wenigsten.

Ein Pudel ist von Hause aus ein Jagdhund (!). Nämlich ein Wasserapportierhund. Um ihm das Schwimmen zu erleichtern hat man in früheren Jahrhunderten (richtig, Jahrhunderten, kein Schreibfehler ;) ) eine Jagdschur entwickelt, um dem Hund das Schwimmen zu erleichtern. Man schor alles ab und ließ nur an den lebenswichtigen Organen das Fell stehen: Brust, Nieren (daher die Bommel dort) und Pulsadern. Nach der Jagdsaison wurde der Hund dann wieder vollständig abgeschoren und das Fell wuchs gleichmäßig wieder nach.

Meine Hunde haben eine pflegeleichte Schur und da sie Wald- und Wiesen-Lockenwölfe sind auch eine, die sie beim Rennen durch den Wald nicht behindert und die mich abends beim Bürsten nicht verzweifeln lässt ;)

Viele liebe Grüße
Daniela

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudelpflege
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 09:56
Beiträge: 47
Wohnort: St. Ingbert
Daniela hat geschrieben:
Hallo Torsten,

Großpudel sind sehr majestätisch finde ich. Welche Farbe hatte sie denn ?

Tag,

komplett schwarz und Nichtschwimmer (man könnte ja Nass werden). Ein Wasserapportierhund hätte man nicht vermutet, beim schwimmen war die Luftmatraze seine Schwimmhilfe. :lol:

Gruß
Thorsten

_________________
Gruß
Thorsten


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudelpflege
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 15:26 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Ich habe auch so einen Nichtschwimmer...

Mein Butze steht immer vor dem See "Ihhhh Frauchen, da geh ich aber nicht rein. Das is ja eklig!!!"

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudelpflege
BeitragVerfasst: Mo 30. Sep 2013, 18:50 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:25
Beiträge: 3
:D haha, scheint eine Pudelangewohnheit zu sein :D bloß kein Wasser, aber dafür schön mit anderen Dingen das Fell pflegen lassen :D


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de