Nero`s Hundeforum

mit Themen rund um den Hund
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 05:29

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pudel und falsche Erwartungen
BeitragVerfasst: Mo 12. Apr 2010, 09:23 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
So, ich nehme mir mal an Waldhexe ein Beispiel...

Wenn man einen lieben kleinen Schoßhund sucht, ist man beim Pudel völlig FALSCH!
Der Pudel gehört neben dem Border Collie zu der intelligentesten Hunderasse überhaupt und das will er auch voll und ganz ausleben. Egal in welcher Größe braucht der Pudel genug Beschäftigung und Auslauf. Dabei ist der Pudel sehr vielseitig. Er findet Spaß an Obidience, Agilitiy, Heelwork to Music, Dogdancing und allen weiteren gängigen Hundesportarten. Auch der Fährtensuche ist er nicht abgeneigt.
Durch seine Menschenbezogenheit und seine Intelligenz ist der Pudel ein geeigneter "Anfängerhund", der sich recht leicht ausbilden und führen lässt. Aber vorsicht: Lässt man in seiner Konsequenz nach, merkt das der Pudel sofort und versucht, den Menschen zu erziehen, was er mit solchem Charme macht, dass es oft funktioniert, ohne dass man es selber merkt ;)

Eine ausgedehnte Wanderung macht der Pudel mühelos mit, denn er ist eine richtige Sportskanone, wenn man ihn lässt.

Wird man den Bedürfnissen des Pudels gerecht, dankt er es durch seine Unverbrüchliche Treue zu seinem Rudel, einer ruhigen Gelassenheit im Haus und er kann zum richtigen Schmusemonster mutieren.

Kommt man den Bedürfnissen des Pudels nicht nach, passiert das, was man so oft sieht und was das Bild des Pudels geprägt hat. Er wird zum kleinen nervenden Kläffer, der auch durchaus mal zuschnappen kann.

Für die Frisur ist jeder Hundehalter natürlich selbst verantwortlich. ;)

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudel und falsche Erwartungen
BeitragVerfasst: Di 13. Apr 2010, 15:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 400
Hallo Daniela,
dieser interessante Bericht wiederlegt endlich mal das Schoßhündchenimage von Hunden, die oft nur wegen ihrer Frisur beurteilt werden.
Super!
Gruß Andrea :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudel und falsche Erwartungen
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2010, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Feb 2010, 10:53
Beiträge: 255
Hallo Daniela
Ich fand Pudel schon immer Super, habe aber die Vorurteile ( ? ) die Pudel wären so überzüchtet, es gabe viele Epileptikker darunter und auch viele andere Krankheiten. Wenn Pudel gesund sind werden die wohl sehr alt. Stimmt das?

Grüße Waldhexe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudel und falsche Erwartungen
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2010, 08:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 09:56
Beiträge: 47
Wohnort: St. Ingbert
Hallo Waldhexe,

mir waren einige Kleinpudel bekannt, die mehr als 16-17 Jahren wurden...

_________________
Gruß
Thorsten


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pudel und falsche Erwartungen
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2010, 16:00 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Waldhexe hat geschrieben:
Hallo Daniela
Ich fand Pudel schon immer Super, habe aber die Vorurteile ( ? ) die Pudel wären so überzüchtet, es gabe viele Epileptikker darunter und auch viele andere Krankheiten. Wenn Pudel gesund sind werden die wohl sehr alt. Stimmt das?

Grüße Waldhexe


Hallo Waldhexe,

der Pudel ist ganz und gar nicht überzüchtet. Im Gegenteil. An ihm wurde seit Jahrhunderten fast nichts verändert (außer an der Farbe). Da der Pudel quadratisch sein sollte, meint so hoch wie lang, ist sein Körperbau sehr stabil, so dass er keine Probleme mit der Hüfte hat. Der Fang ist lang und schmal, so dass er nicht sabbert und keine Luftprobleme hat (wie z.B. Boxer)
Die kleineren Größen neigen zu Patellaproblemen, aber das tun eigentlich alle kleinen Rassen. Außerdem muss man bei den Augen auf Katarakt achten, aber ein ordentlicher Züchter tut das schon bei der Verpaarung.(Man kann testen ob der Hund ein bestimmtes Gen trägt, das Augenprobleme verursacht). Zuchthunde müssen in bestimmtem Abstand nachweisen, dass die Augen in Ordnung sind. Das weiß ich so genau, weil mein Butz ein Zuchtrüde ist ( ich bin nur Besitzer, die Züchterin ist Eigentümer) und ich mit ihm die Untersuchungen machen lassen muss.
Pudel können nicht selten bis zu 18 Jahren alt werden und dabei bis ins hohe Alter gesund bleiben.
Epileptiker gibt es genauso viel und genauso wenig wie bei anderen Rassen.

Wie immer gilt bei Rassehunden: Augen auf beim Welpenkauf!!! Wenn man einen ordentlichen Züchter findet, dann findet man auch gesunde Hunde.

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de