Nero`s Hundeforum

mit Themen rund um den Hund
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 14:01

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welpe im Wald getroffen
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2010, 10:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 400
Hallo,
eben ist uns mal wieder eine komische Geschichte passiert. Nero und seine Mama waren gerade im Hundewald unterwegs, da kam uns ein Mann mit einem Welpen entgegen.
Welpe war angeleint aber neugierig und ich fragte, darf der Nero mal schauen. Der Mann meinte nur sein Hund wäre ein Mädchen und mit Rüden das wär ja wohl nicht so gut. :?
Dabei sprang er fast in die Hecken, zog seinen Hund zu sich und meinte, die Hunde sollten nicht an seinen Kleinen. Wir haben das dann auch so akzeptiert und hoffen nur, dass die Zweibeiner mit dem Kleinen die Hundeschule besuchen, damit ihre Ängste behandelt werden können und dem süße Welpe doch noch sozialer Kontakt zu Artgenossen ermöglicht wird.
Gruß Andrea


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe im Wald getroffen
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2010, 08:20 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Tja, bei manchen Leuten fragt man sich halt, ob sie sich über Hunde vor dem Kauf informieren oder nicht.... Ich sag nur RUDELTIER;)
Und dann wundern die Leute sich, wenn ihre Hunde irgenwann nicht mit anderen Hunden können. Sind aber ja eh immer die anderen Schuld...

Wir hatten letztens auch so eine Begegnung mit einer Chihuahua (schreibt man das so? Keine Ahnung, aber ihr wisst was ich meine...) Hündin.
Die war angeleint und hat sich voll über meine Jungs gefreut und als sie (Achtung, Betonung liegt auf sie) anfangen wollte zu spielen, da hat das Frauchen den armen Hund an der Leine (sie hatte ein Halsband an) zu sich auf den Arm gezogen und gesagt, meine Jungs wären zu wild...

Ihr kennt Pjakkur und Butz jetzt zwar nicht und müsst euch auf meine Worte verlassen, aber der Butz ist gar kein Hund sondern ein Butz. Das ist nämlich ne eigene Rasse. :D Den interessieren andere Hunde nämlich nur zum Hallo sagen und dann sind sie ihm echt sowas von egal.... an große Hunde trauen sich beide nicht mehr, seit sie von drei Riesenschnauzern attakiert wurden. Und Pjakkur ist der Typ Hund, der immer auf die Ohren kriegt, weil er sich nicht wehrt... Also richtige Killerbestien meine zwei....

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe im Wald getroffen
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2010, 16:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2009, 06:55
Beiträge: 400
Daniela hat geschrieben:
Wir hatten letztens auch so eine Begegnung mit einer Chihuahua (schreibt man das so? Keine Ahnung, aber ihr wisst was ich meine...) Hündin.
Die war angeleint und hat sich voll über meine Jungs gefreut und als sie (Achtung, Betonung liegt auf sie) anfangen wollte zu spielen, da hat das Frauchen den armen Hund an der Leine (sie hatte ein Halsband an) zu sich auf den Arm gezogen und gesagt, meine Jungs wären zu wild...

....


Also Daniela,
die Bilder aus dem Belgienurlaub beweisen:" Die Killerpudel des Todes" :twisted:
Vor allem das Bild auf dem Butz so wild sein Frauchen anfällt! ;)
Manche Menschen würden den Hundeführerschein nicht bestehen.
Gruß Andrea


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe im Wald getroffen
BeitragVerfasst: Do 11. Dez 2014, 06:51 
Offline

Registriert: Do 11. Dez 2014, 06:47
Beiträge: 1
"Es ist wahrscheinlich am Einfachsten, wenn man beide Tiere als Welpen zu sich nimmt. Die wachsen zusammen auf und werden Freunde. Oder eine Babykatze kommt zu einem erwachsenen Hund. Die Katze lernt sehr schnell die Sprache und Regeln des erwachsenen Hundes zu befolgen. Natürlich darf der Hund keinen Jagdtieb haben und am Anfang sollte man darauf achten, dass es keinen Streit gibt. Maja hatte das Problem, der kleine Kater wollte nur spielen und nervte sie. Damit sie ab und zu ihre Ruhe hatte durfte sie in einer Katzenfreien Zone übernachten.



___________________________
Get OG0-093 dumps for test king and Testking.net with 100% callutheran.edu guaranteed. Our high quality fcc prepares you well before www.pittstate.edu in the final exams of Southern California University of Health Sciences.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welpe im Wald getroffen
BeitragVerfasst: So 13. Mär 2016, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:31
Beiträge: 31
Hallo Daniela,
das hört sich ja wirklich merkwürdig an.
Vielleicht hat der Mann (kürzlich) schlechte Erfahrungen mit fremden Hunden gemacht, aber trotzdem heißt das ja nicht, dass man seine Hunde so behandeln sollte.
Hoffen wir nur das Beste -> Hundeschule!

_________________
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter!
Zarko Petan


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de