Nero`s Hundeforum

mit Themen rund um den Hund
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 05:46

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2010, 16:39 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Ich füttere meine Hunde roh.

Da heißt, ich beziehe mein Fleich tiefgefroren aus dem Internet und es wird dann nach Bedarf aufgetaut und roh verfüttert.
Eine Mahlzeit sieht bei mir dann so aus:
Fleisch
Flocken
Gemüse (vorgekocht, damit es besser verwertet werden kann)
Lachsöl
Vitamine und Algen

Somit haben meine Hunde alles, was sie brauchen. Für mich hat diese Ernährungsweise die folgenden Vorteile:
1.) sie ist absolut natürlich. Ein Hund ist und bleibt ein Fleischfresser und sein MAgen-Darm Trakt ist auch dafür vorgesehen
2.) Die Häufchen stinken nicht und sind viel kleiner als bei Fertigfutter, da der Hund viel mehr verwerten kann
3.) Ich weiß ganz genau was mein Hund frisst. Keine tierischen Nebenerzeugnisse oder Konservierungsmittel o.ä.

Alles zusammen kostet diese Ernährung genauso viel, als würde ich ein gutes Fertigfutter kaufen.

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: So 7. Feb 2010, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Feb 2010, 10:16
Beiträge: 4
Hallo Daniela.

Welche Arten von Fleisch bzw. Flocken verwendest du?
Kann man als Öl auch andere Sorten nehmen (Oliven-, Sonnenblumen-, Rapskernöl)

Danke

Gruß Jens


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Mo 8. Feb 2010, 18:58 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Hallo Jens,

meine Hunde bekommen viel Abwechslung. Wir wollen ja auch nicht nur Spaghetti mit Tomatensoße essen ;)
Hier eine kleine Zusammenstellung:
ganze Hühner gewolft
Hühnerhälse
Rinderkopffleisch
Ente
grüner Pansen (grün ist wichtig, da weißer Pansen gewaschen und für den Hund gar nichts mehr bringt)
Blättermagen
Pferd
Wild
Thunfisch im eigenen Saft
Rinderherz
auch mal mageres Putenfleisch gekocht (aus Aldi, Lidl etc... )

Meine Hunde sind sehr aktiv, so dass ich auf den Fettgehalt nicht besonders achten muss.

Als Flocken nehme ich Reisflocken. Die werden mit Wasser aufgeweicht.

Lachsöl ist das Beste Öl für den Hund, den es enthält die wichtigen Omega-III Fettsäuren. Man kann auch Schwarzkümmelöl verwenden. Mit Oliven- oder anderem Öl habe ich noch keine Erfahrungen gemacht. Denke aber, dass hier wohl Rapsöl am geeignetsten ist, da es das "gesündeste" auch für uns Menschen ist.

Mein Fleisch beziehe ich übrigens hier: http://www.hundebedarf-hungenberg.de/
Dort bekommt man auch das "Zusatzmaterial" zur Rohfütterung (Algen und Vitamine nicht vergessen).

Viele nützliche Informationen zum Barfen (Rohfüttern) findest Du hier: http://www.barfers.de/
Du wirst feststellen, dass ich meine Art des Fütterns ein bisschen abgewandelt habe. Beim "richtigen" Barfen wird auch das Gemüse roh gegeben. Ich dünste mein Gemüse an, da die Hundeverdauung eigentlich nicht für Rohgemüse oder Obst geschaffen ist. Sie nehmen ihr Gemüse durch die Mägen ihrer Beute auf und da ist die Rohkost bereits gespalten. Durch das Dünsten ahme ich das sozusagen nach.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen Info geben.

LG
Daniela

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Mo 8. Feb 2010, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Feb 2010, 10:16
Beiträge: 4
Hallo Daniela.

Danke für die Infos, hab mir den Shop mal angesehen, gibt ja viele interessante Produkte dort.
Werden wir mal antesten und schaun wie das unsere Lola findet :lol:

Liebe Grüße

Jens


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Di 9. Feb 2010, 11:55 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Hallo Jens,

noch ganz schnell bevor ich es vergesse.

Wenn Du Deinen Hund die ganze Zeit mit Fertigfutter gefüttert hast, dass musst Du sie ganz langsam an die Rohfütterung gewöhnen. Sonst kann es passieren, dass sie Durchfall bekommt oder sich übergeben muss. :krank: Viele meinen dann, ihr Hund würde diese Art Nahrung nicht vertragen, dabei war nur die Umstellung zu aprupt. Rohfutter braucht mehr Magensäure zum Verdauen als Fertigfutter, weil der Hund es selbst aufspalten muss.

Am Besten du mischst ihr gewohntes Futter am Anfang mit Rohfutter und erhöhst dann langsam den Anteil, damit der Körper sich gewöhnen kann.

LG
Daniela

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Mo 1. Mär 2010, 08:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Feb 2010, 10:53
Beiträge: 255
Hallo Daniela
Wie handhabst du denn die Rohfütterung wenn du mit deinen Hunden in Urlaub fährst oder übers Wochenende wegfährst ? Wir haben beim Zelten zwar eine Kühlbox, aber das ist keine Lösung für mehrere Tage.
Grüße Waldhexe :schnueffeln:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Di 2. Mär 2010, 16:52 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 10:21
Beiträge: 179
Hallo Waldhexe,

hier https://www.barabas-petshop.de/ beziehe ich mein "Dosenfutter" und mein "Zahnpflegematerial", sprich diverse Kauartikel.
Bei diesen Dosen sind keine Zusätze verarbeitet. Es ist nur das pure Fleisch drin. Das heißt die gewohnten Zusätze müssen trotzdem rein. Das wäre z.B. für den Zeltplatz eine ideale Lösung. Flocken etc. kann man ja gut mitnehmen.

Wir fahren oft nach Belgien an die Nordsee. Dort kaufe ich dann im Supermarkt Frischfleisch (Hühnerbrust etc.). Das koche ich dann allerdings kurz. Kommt besser an ;)
Allerdings haben wir dann ein Ferienhaus.

_________________
LG Daniela
"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 15:02 
Offline

Registriert: Mi 13. Okt 2010, 09:38
Beiträge: 3
Wohnort: Niedersachsen
Meine Pudel bekommen auch Fleisch.

_________________
http://pudelzucht-ostfriesland.npage.de/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohfütterung
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 13:22 
Offline

Registriert: Do 29. Sep 2016, 13:18
Beiträge: 5
also ich probiere seit einiger Zeit die vegane Ernährung,, ein guter Freund der seinen Hund schon jahrelang vegan ernährt berät mich


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de